• Marina Salmhofer

Steh auf wenn du am Boden bist

Aufgrund des heutigen Welttages der Suizidprävention möchte ich natürlich auch meinen Beitrag leisten. 


Die Stresssituationen der Menschen werden immer größer. Und ja, es fängt schon bei den ganz Kleinen an. Ich darf es gerade auch im Kindergarten beobachten und appelliert hier noch einmal an unser System. 25Kinder auf 2Betreuer ist einfach zu wenig. Da kann man bspw. familiäre Themen gar nicht mehr abfangen. Es ist einfach zu viel. Und für die Kleinen bedeutet es Stress in einer so großen Gruppe. Und was heißt das wiederum für die Mutter? Ja genau Stress, weil du doch immer nur das Beste für dein Kind willst. 

Du musst in die Arbeit, hast viele Verpflichtungen, willst es jedem recht machen? Ja das gilt für Männer und Frauen, wir alle stecken in diesem Dilemma. Grundsätzlich wollen wir alle nur das Beste für uns und unsere Lieben. Meistens kommt dann aufgrund fehlender Kommunikation nur etwas genau gegenteiliges heraus. 

Doch, wir können uns alle selbst an der Nase nehmen und das ändern. Wir können Themen, die uns belasten ansprechen. Wir können uns Hilfe von außen suchen und nehmen. Wir können uns Auszeiten nehmen. 


Ich komme aus einer Familie, die noch sehr geprägt von Arbeit ist. Früher war das auch das wichtigste um zu überleben. Aber dabei vergisst man sehr schnell auf sich. Und wenn jetzt jemand sagt, früher war alles besser, dem sage ich heute definitiv: NEIN!

Wir haben heute viel mehr Möglichkeiten, was für den Einen oder Anderen wiederum Stress bedeutet. Vorallem die sozialen Medien und Möglichkeiten lassen uns oft nie zur Ruhe kommen. Doch das kann man lernen. 

Nein sagen kann man im Übrigen auch lernen. Ich spreche da aus Erfahrung. Und ja, es zahlt sich aus. Nein, niemand ist dir böse, wenn du Nein sagst. Deine Umgebung muss sich nur an dein Nein erst gewöhnen. Auch für sie ist das ein Lernprozess. 

Welche Themen belasten dich? Was ist dein größter Stress? 


Stress ist individuell. Viele haben Traumata erlebt in ihrem Leben und müssen sich oft mit den Bildern im Kopf auseinandersetzen. Für viele ist es Stress, wenn sie mehrere Dinge zugleich machen müssen. Stress ist individuell und darf NIE mit anderen verglichen werden. 

Das ist wie mit den Kindern- kein Kind ist wie das Andere. Jeder entwickelt sich Gott sei Dank anders. 

Was kannst du tun bei Stress?

  • Ruhezeiten für dich finden

  • Pausen einlegen

  • Nein sagen

  • Mit Freunden sprechen

  • Professionelle Hilfe aufsuchen

  • Auf deine Ernährung achten (Ich empfehle die TCM Ernährung)

  • Meditieren, Atemübungen


Einen Termin bei mir ausmachen unter 0664/ 5422706



1 Ansicht
 

©2019 by Kinesiologie & Sozialarbeit. Proudly created with Wix.com